2014 – E liabi Erbschaft


Komödie in 3 Akten von Hans Feichter
Dialektbearbeitung Marc Gianola (Theaterverlag Breuninger, Aarau)


Inhalt

Jeder freut sich über eine unerwartete Erbschaft. Normalerweise!
Nicht aber die Brüder Hans und Peter. Denn es stellt sich heraus, dass eben diese mit einer Auflage verbunden ist, welche den gemächlichen Alltag der beiden bedrohlich gefährdet. Die zwei Junggesellen bewirtschaften ihren Hof nämlich nicht gerade mit Liebe und Hingabe sondern gehen viel lieber ihren Hobbys nach. Peter legt leidenschaftlich gerne Karten und ist überzeugt davon, dass sie ihm die Zukunft voraussagen. Hans wird schon müde, wenn er jemandem beim Arbeiten bloss zusieht und ruht sich viel lieber auf seiner Bank aus. Das weibliche Geschlecht interessiert sie auch nicht besonders, und die drei Frauen auf dem Hof werden mehr geduldet als geschätzt. Doch mit dem Eintreffen von zwei „lieben Verwandten“ ändert sich alles schlagartig. Die Haushälterin klagt offen über ihr Liebesleid, die Stall-Magd legt plötzlich Wert auf ihr Äusseres, die Haus-Magd versetzt ihren glühenden Verehrer in rasende Eifersucht und die „brüderliche Einigkeit“ von Hans und Peter endet sogar in einer wilden Schlägerei. Die „lieben Verwandten“ bringen so ziemlich Alles und Alle durcheinander, und nichts ist ………., STOP – mehr verraten wir nicht!


Es spielten …

Peter, BauerRené Plump
Hans, sein BruderDevi Engi
Christian, ein VerwandterMichi Ernst
Jasmin, eine VerwandteNadine Held
Frieda, Stall-MagdDaniel Engi
Lucrezia Caduff, HaushälterinBarbara Hirt
Maria, Haus-MagdRenate Schaffter
Alex, LaufburscheMartin Domann

9d98454e5dda

Image 154 of 154